Häufige Fragen

Was kostet eine thermische Solaranlage?

Eine thermische Solaranlage besteht im Wesentlichen aus den Kollektoren, dem Wärmespeicher, dem Regler, der Pumpstation und den Rohrleitungen. Im Schnitt kostet eine komplette Solaranlage inklusive Montage ca. 1200 €/m² Kollektorfläche. Wenn die Solaranlage in Eigenleistung montiert und angeschlossen wird, kostet diese dann ca. 700-800 €/m² Kollektorfläche.

Wie viele CPC-20-Vakuumröhrenkollektoren benötigt man, um ein Haus zu beheizen? Und wie hoch ist das Einsparpotential?

Die Anzahl der Kollektoren hängt von der zu beheizenden Wohnfläche und von dem Dämm-Zustand des Gebäudes ab. Aus Erfahrung benötigt man 10% der Wohnfläche als Kollektorfläche bei schlecht gedämmten Häusern.

Beispiel: Auf ein Haus mit einer Wohnfläche von 120 m² würde man 3-4 CPC-20-Vakuumröhrenkollektoren bauen. Dabei ist eine Heizkostenersparnis von 30-60% zu erwarten.

Wenn es sich um ein gut gedämmtes Gebäude oder sogar ein Passivhaus handelt, kann man sogar mit 90% Ersparnis rechnen.

Diese Einsparung erzielt man allerdings nur mit Vakuumröhrenkollektoren, die mit Hilfe von CPC-Spiegeln bei diffusem Licht und tiefen Außentemperaturen immer noch Heiz-Energie erzeugen.

Was ist mit meiner alten vorhandenen Heizung (Öl-, Gas- oder Holz-Heizung)?

Die Solaranlage wird in das bestehende Heizsystem eingebunden; d.h. die erzeugte Wärme wird in einem Speichertank gespeichert. Reicht die Temperatur dann nicht aus, so wird mit der bestehenden Heizung die Wassertemperatur des Heizungsrücklauf im Speicher entsprechend erhöht. Die Heizung muss dann nur noch die verbleibende Temperaturdifferenz anheben. Somit lässt sich auf eine herkömmliche Heizung, sprich Öl oder Gas-Heizung nicht verzichten. An Wintertagen ohne Sonne und bei dunklen Tagen muss zugeheizt werden. Die Lebensdauer der Heizung wird sich jedoch erhöhen, da diese weniger oft zum Einsatz kommt.

Was ist, wenn ich eine Nachtspeicherheizung habe?

Um die Kosten für eine Nachtspeicherheizung zu senken, bieten wir unseren neu entwickelten Vakuumröhrenluftkollektor an. Dieser Kollektor erzeugt heiße Luft, welche mit Hilfe eines temperaturgesteuerten Gebläses in den Raum gefördert wird. Der Wirkungsgrad einer solchen Luftkollektoranlage liegt bei 70-80%. Eine Photovoltaik-Anlage, welche zur Erzeugung des Stroms zur Speisung der Nachtspeicherheizung eingesetzt wird, hat nur einen Wirkungsgrad von 10%. Dies stellt also keine sinnvolle Alternative dar.

Werden die thermischen Solaranlagen von D&K Solar gefördert?

Die D&K Solar-Anlagen werden von der BAFA gefördert. Voraussetzung ist, dass die Anlage auf ein bestehendes Gebäude gebaut wird. Zur Zeit (Stand Nov. 2013) werden 90 €/m² Kollektorfläche bezuschusst, wobei die Gesamt-Kollektorfläche mindestens 7 m² groß sein muss. 2 Stk. CPC-20-Vakuumröhrenkollektoren erreichen diese Mindestanforderung. Rechenbeispiel: 2 x 3,78 m² Kollektorfläche = 7,56 m²; diese Fläche wird aufgerundet auf 8 m². 8 m² x 90 €/m² Kollektorfläche = 720 € Zuschuss für eine 2- Kollektorenanlage. Bei Ein- oder Zweifamilienhäusern muss der Antrag bei der BAFA bis zu 6 Monaten nach Inbetriebnahme der Solaranlage gestellt werden. Bei Mehrfamilienhäusern muss der Antrag unbedingt vor Montagebeginn gestellt werden. Die Antragsstellung übernimmt die D&K Solar GmbH für Sie. Die jeweils aktuellen Förderbedingungen können Sie der Internet-Seite www.bafa.de entnehmen.

Muss man die CPC-Vakuumröhrenkollektoren regelmäßig warten oder sauber machen?

Die CPC-Vakuumröhrenkollektoren von D&K Solar sind absolut wartungsfrei. Sie bestehen aus den Materialien Glas, Edelstahl und Aluminium; es wird komplett auf Einsatz von Kunststoffen verzichtet, um die Gefahr des Sprödewerden der Kunststoffteile, bei extremen Schwankungen der Witterung, zu vermeiden. In der Regel ist keine Säuberung der Kollektoren erforderlich.

Welche Voraussetzungen muss das Dach haben, damit man eine Anlage installieren kann?

Die Kollektoren können auf jedem beliebigen Dach installiert werden. Eine Flachdach-Montage oder eine Aufdach-Montage ist möglich. Bei einem zu flachen Neigungswinkel, können die Kollektoren aufgeständert werden. Der kleinste Neigungswinkel sollte nicht unter 25° sein, damit Regenwasser noch gut abfließen kann. Ein Winkel zwischen 25-45° ist sinnvoll, um auch im Winter bei tiefstehender Sonne noch einen guten Ertrag zu erhalten. Der Dachbelag, sprich Pfannendach oder Sonstiges, spielt keine Rolle.

Ich habe keinen Platz auf dem Dach. Was kann ich tun?

Sie können die CPC-Vakuumröhrenkollektoren auch an einer Fassade oder im Freigelände aufstellen.

Wie lange besteht die Garantie auf die CPC-Vakuumröhrenkollektoren von D&K Solar?

Es besteht eine Leistungsgarantie von 25 Jahren auf den CPC-Vakuumröhrenkollektor. Auf die Zusatzkomponenten wird eine 5-Jahre-Garantie gegeben .

Welche Wärmeleistung kann erzielt werden?

Laut Prüfbericht des TÜV Rheinland hat der CPC-Vakuumröhrenkollektor die geforderte Mindestleistung von 525 KW/(m²a) erreicht. CPC-Vakuumröhren erzielen jedoch tatsächlich wesentlich mehr Leistung als vergleichsweise ein Flachkollektor oder ein Vakuumröhrenkollektor ohne CPC-Spiegel. Ein CPC-20-Vakuumröhrenkollektor von D&K Solar erzielt eine Wärmeleistung von ca. 1,5-2 KW (d.h. ca. 100 Watt pro Röhre) in Abhängigkeit von den Sonnenstunden.

Was ist, wenn eine Glasröhre kaputt geht?

In den seltensten Fällen geht eine Vakuumröhre zu Bruch, z.B. dann wenn extrem große Hagelkörner aufprallen. Aber dann ist man in der Lage die betroffene Röhre unkompliziert auszutauschen. Man schiebt das Rohr in der oberen Führung des Aluminiumrahmens ein wenig nach oben, hält die Röhre im schrägen Winkel am unteren Ende nach oben und zieht dann das Rohr oberhalb des unteren Aluminiumrahmens nach unten raus. Die neue Röhre wird dementsprechend umgekehrt wieder eingeschoben. Dadurch, dass die Röhren über alle Wärmeleitbleche übergestülpt sind und es sich um eine trockene Anbindung handelt, muss die Solarflüssigkeit nicht abgelassen werden.

Die neue Vakuumröhre wird dann in umgekehrter Reihenfolge wieder eingeschoben. Das war’s! Die Vakuumröhren können einzeln bei D&K Solar nachbestellt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Flachkollektor und einem Vakuumröhrenkollektor?

Ein Vakuumröhrenkollektor hat im Gegensatz zu einem Flachkollektor nicht nur eine Glasscheibe, sondern doppelwandige evakuierte Glasröhren. Das Vakuum innerhalb der Röhren verhindert, dass die Wärmeenergie aus der Röhre raus diffundiert. Die aufgebrachte Absorberschicht absorbiert die Wärmestrahlung der Sonne. Ein Flachkollektor hat eben keine Vakuumschicht. Die hinter den Röhren liegenden CPC-Spiegel (Compound Parabolic Concentrator) verstärken bei diffusem Licht den Ertrag und bündeln die Einstrahlung in Richtung des Röhren-Inneren. Somit liegt der klare Vorteil eines Vakuumröhrenkollektor in dem Energie-Ertrag, gerade während der Frühjahrs- und Herbstübergangszeit. Hier kann ein Flachkollektor keine entsprechende Leistung bringen.

Kann ich meine thermische Solaranlage auch mit Wasser statt mit Frostschutzmittel betreiben?

Ja es ist grundsätzlich möglich, wobei darauf geachtet werde muss, dass bei tiefen Temperaturen im Minusbereich warmes Wasser aus dem Heizkreis zum Kollektor befördert werden muss, um diesen frostfrei zu halten. Empfehlen würden wir allerdings die herkömmliche Methode, den Kollektor mit Frostschutzmittel zu betreiben. Den Kollektor ohne Frostschutzmittel zu betreiben, birgt die Gefahr, dass im Winter die Kollektoren und die Solarverrohrung bei Stromausfall einfriert.

Bekommt man Anschauungs- und Infomaterial?

Auf Anfrage bekommen Sie gegen einen Kostenbeitrag einen unserer Musterkollektoren zugesandt. Dieser ist aus den gleichen Materialien wie unser CPC-Vakuumröhrenkollektor, inklusive digitaler Temperaturanzeige zum Ablesen von Minimal- und Maximaltemperaturen.

Unsere Prospekte können Sie sich bei uns im Hause mitnehmen oder auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Aktuelles“ herunterladen.

Was kann an der Anlage kaputt gehen?

Da die Vakuumröhrenkollektoren von D&K Solar lediglich aus Aluminiumrahmen, Wärmeleitblechen, bzw. Wellrohr aus Edelstahl, die Röhren aus Glas und die Spiegel aus hochverdichtetem Aluminium bestehen und Kunststoffteile (z.B. als Röhrenhalterungen) komplett vermieden wurde, gibt es keinerlei Verschleißteile. Die Solarpumpe sollte eine Lebensdauer von 10-20 Jahren haben. Die Solarflüssigkeit sollte regelmäßig auf ihren Frostschutz gemessen werden.

Wie bekomme ich eine komplette Solaranlage zum Selbstbau zugesandt?

Inhalt folgt in Kürze…

Ich möchte Solar- Energie nutzen.
Für welche Art von Solar- Energie soll ich mich entscheiden:
Photovoltaik oder Solarthermie ?

Das hängt davon ab, welche Ziele mit der Installation der Solarthermie oder Photovoltaik Anlage verfolgt werden. Photovoltaik produziert Strom, Solarthermie produziert Wärme. Mit einer Photovoltaikanlage wird Strom erzeugt, den man selbst verbrauchen oder ins Stromnetz einspeisen kann. Bei der Solarthermie wird die Solarenergie direkt in Wärme umgewandelt und vor Ort genutzt. Die Wärme wird in einem Speicher zwischengelagert. Solarthermie ist technisch einfacher und hat einen wesentlich höheren Wirkungsgrad. Bei 90% unserer Kunden liegt der höchste Energieverbrauch bei den Heizkosten, vor allen Dingen bei älteren Gebäuden.

Wie viel Heizkosten kann ich mit einer thermischen Solaranlage sparen?

Mit unseren CPC- Vakuumröhren-Kollektoren sind Einsparungen
zwischen 30%- 90% möglich.

Kann ich auch Flachkollektoren zum Heizen verwenden,
die sind doch viel günstiger? Was ist denn der Unterschied zwischen
einem Flachkollektor und einem Vakuumröhrenkollektor?

Im Gegensatz zu einem Flachkollektor erzeugt der CPC-Vakuum- Röhren- Kollektor auch bei diffuser Lichteinstrahlung und bewölktem Himmel nutzbare hohe Temperaturen.
Das erreicht der CPC- Vakuum- Röhren- Kollektor durch die doppelwandigen Vakuum- Röhren und die dahinterliegenden CPC- Spiegel, die das Licht fokussieren.

Wie groß sollte meine Kollektoranlage sein?

Um eine deutliche Verbesserung der Energieeinsparung im Gebäude zu erreichen, sollte die Kollektoranlage mindestens 10% der zu beheizenden Wohnfläche in m² betragen. Bei älteren Gebäuden werden zwischen 30%- 60% Heizenergie eingespart.Bei neuen bzw. gut gedämmten Gebäuden können sogar bis 90% Energie eingespart werden.

Wie lange halten die Kollektoren?

Durch die Verarbeitung hochwertiger Materialien, wie geschweißtes Edelstahlregister, eloxiertem Aluminiumrahmen und Glasröhren
(Thermoskannenprinzip) garantieren wir einen jahrzehntelangen Betrieb.
25 Jahre Leistungsgarantie.

Was ist mit meiner alten vorhandenen Heizung (Öl-, Gas- oder Holz-Heizung)?

Unsere Kollektoranlagen können in jedes vorhandene Heizungssystem integriert werden.

Muss man die CPC-Vakuum- Röhren- Kollektoren regelmäßig warten?

Die CPC-Vakuum- Röhren- Kollektoren von D&K Solar sind wartungsarm, da sie aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl und Aluminium bestehen.

Wie lange hält eine CPC- Röhren- Kollektoranlage?

Auf eine CPC- Kollektor- Anlage gewähren wir einen jahrzehntelangen reibungslosen Betrieb. Einziges mögliches Verschleißteil ist die Zirkulationspumpe/ Solarpumpe.
Die Solarflüssigkeit sollte regelmäßig auf ihren Frostschutz gemessen werden. Beim Luftkollektor muss der Filter regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden.

Welche Voraussetzungen muss das Dach haben, damit man eine Anlage installieren kann?

Kollektoren können prinzipiell auf jedem Dach installiert werden. Die Statik muss mit berücksichtigt werden. Bei flacheren Dächern kann die Anlage auch aufgeständert werden.

Wie groß ist der Neigungswinkel und welche Ausrichtung sollte die Anlage haben?

Die Kollektoranlage sollte in einem Neigungswinkel zwischen 25°- 60° haben. Die Kollektoranlage sollte eine Ausrichtung nach Süden haben, möglich ist auch eine Ost- West Ausrichtung. Auf keinen Fall aber eine Ausrichtung nach Norden.

Wie lange besteht die Garantie auf die CPC-Vakuum-Röhren-Kollektoren von D&K Solar?

Es besteht eine Leistungsgarantie von 25 Jahren auf die CPC-Vakuum-Röhren-Kollektoren. Auf alle anderen Komponenten bestehen 5- Jahre Garantie.

Kann ich eine Solaranlage selber aufbauen?

Sie erhalten von uns eine Bauanleitung, eine Montageanleitung und einen Verrohrungsplan. Die Leistungsgarantie von 25 Jahren auf den Kollektor bleibt bestehen, sowie die 5 Jahre Garantie auf Zusatzteile.

Kann ich mit einer Photovoltaikanlage auch heizen?

Nein, Photovoltaikanlagen erreichen nur einen Wirkungsgrad von max. 20%. Der Wirkungsgrad bei unseren CPC- Vakuum- Röhren- Kollektoren liegt zwischen 60%- 80%.
Daher sind die CPC- Kollektor- Anlagen zum Heizen sehr gut geeignet. Die Technik der Solarthermie ist einfach, da mit Hilfe der Sonne die Flüssigkeit oder Luft in den Vakuum- Röhren direkt erhitzt wird.
Der jährliche Energieertrag aus einem Quadratmeter Sonnenkollektorfläche ist 4- 8mal höher als aus einem Quadratmeter eines Photovoltaik Moduls.
Beispiel:
Eine 16m ² Anlage mit einer Leistung von 2KW würde ca. 1.600- 2000 KWh Strom erzeugen.
Das entspricht einer Heizöleinsparung zwischen 160- 200 Litern.
Bei unserem CPC- Kollektor liegt die Leistung zwischen 600- 800 KWh.
Für die gleiche Leistung benötigen Sie von unserem CPC- Vakuum- Röhren-Kollektor lediglich ca. 2m².

Lohnt sich die Anschaffung einer Solarthermieanlage?

Ja, denn eine CPC- Kollektor- Anlage steigert den Wert eines Gebäudes.
Weil Ihnen langfristig- statt teurer fossiler Brennstoffe, die kostenlose Sonnenenergie zum Heizen zur Verfügung steht.
Bei den niedrigen Zinsen derzeit ist eine Anlage eine der besten Geldanlagen. Wir rechnen Ihnen das gerne vor!

Warum soll ich Ihre Kollektoren nehmen?

Unsere CPC- Vakuum- Röhren- Kollektoren sind das Ergebnis aus 30 Jahren Erfahrung und Entwicklung im Bereich der Solarthermie.
Ziel war es einen Kollektor zu entwickeln, der jahrzehntelange Leistung garantiert.
Die CPC-Vakuum-Röhrenkollektoren von D&K Solar gehören zu den ertragsstärksten und stabilsten Kollektoren der Welt, mit 25 Jahren Leistungsgarantie, da wir nur die hochwertigsten Materialien verarbeiten (Rahmen aus eloxiertem Aluminium und geschweißtes Edelstahlregister) und keinerlei tragende Kunststoffteile verwenden.
Im Bereich solares Heizen von Ein-/Mehrfamilienhäusern, als auch im industriellen Einsatz verfügen wir über mehr als 25 Jahre Erfahrung.

Wann soll ich den CPC- Kollektor I Solarflüssigkeit und wann soll ich den CPC- Kollektor I Luft nehmen?

Der CPC- Kollektor I Luft ist das neueste Produkt von D&K Solar.
Es wird auf Trägerflüssigkeit verzichtet. Den höchsten solaren Energieertrag erhält man, wenn die warme Luft ohne Umwege direkt in das Gebäude oder in vorhandene Lüftungsanlagengeleitet wird. Mit einem zusätzlichen Luft-Wasser-Wärmetauscher kann der Kollektor auch ganz einfach in jedes vorhandene Heizungssystem zur Heizungsunterstützung sowie zur Erwärmung des Brauchwassers integriert werden. Denn Luft kann im Winter nicht einfrieren und im Sommer nicht überkochen. Der Luftkollektor ist besonders geeignet für Großanlagen.

Impressum & Datenschutz