Ein- und Zweifamilienhäuser

im Gebäudebestand (bis 12/2008), keine Neubauten

Basisförderung BAFA

a) Als Basisförderung für Solarkollektoranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung können 50 Euro je m² Bruttokollektorfläche, bei Erstinstallation mindestens jedoch 500 Euro gefördert werden.

Mindestvoraussetzungen
  • Bei Erstinstallation von Solarkollektoranlagen von
    mindestens 3 m² bis maximal 40 m².
  • Bei Erweiterung einer bestehenden Solarkollektoranlage um
    mindestens 4 m² bis zu 40 m² Bruttokollektorfläche.

b) Als Basisförderung für Solarkollektoranlagen zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung können bis zu
140 Euro je angefangenem m² Bruttokollektorfläche gewährt werden.
Mindestens jedoch 2.000 Euro.

Mindestvoraussetzungen
  • Bei Erstinstallation von Solarkollektoranlagen von mindestens 7 m² bis maximal
    40 m²
    Bruttokollektorfläche. Bei Erweiterung einer solchen bereits bestehenden Solarkollektoranlage kann mit 50 Euro je angefangenem m² Bruttokollektorfläche gefördert werden.
  • Die Mindestanforderungen gelten nicht für Luftkollektoren.
  • Die Förderanträge werden nach der Fertigstellung der Anlage gestellt.

Zusatzförderung Progres NRW

Zusätzlich zur Basisförderung gibt es eine Zusatzförderung von Progres NRW von
90 Euro pro m² Bruttokollektorfläche.

Bei einer Bruttokollektorfläche ab mindestens 9 m² wird eine Zusatzförderung von
810 Euro bis maximal 20 m² von 1.800 Euro gewährt.

Die Förderanträge müssen immer vor Auftragsvergabe gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.bafa.de
www.progres-nrw.de
www.bezrg.-arnsberg.de
www.bra.nrw.de
www.nrwdirekt.de
www.kfw.de
www.solarserver.de

Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien unter www.bundesanzeiger.de

Download
pdf Fördermittel Ein- und Zweifamilienhäuser.pdf
(939 KB)

Stand 01.04.2015
Alle Angaben ohne Gewähr

Impressum & Datenschutz